Navigation und Service

Bunt. Charmant. Rötenberg.

Das BIWAQ-Projekt „Bunt. Charmant. Rötenberg:“ wird im gleichnamigen Quartier Aalen-Rötenberg durchgeführt. Im Zuge des beruflichen Orientierungsprozesses erfolgt für die Projektteilnehmenden das Angebot, eine Ausbildung in Teilzeit in der Gastronomie, der Hauswirtschaft oder der Altenpflege zu absolvieren. Sie werden auf die Externenprüfungen in der Hauswirtschaft vorbereitet oder bei Kooperationspartnern in duale oder schulische Ausbildung vermittelt. Darüber hinaus werden Kurz-Qualifizierungen im handwerklichen Bereich angeboten.

Im Rahmen der Ausbildungen und Qualifizierungen werden ein Mittagstisch im Treffpunkt Rötenberg eingerichtet, ein mobiles Versorgungs- und Dienstleistungsangebot aufgebaut, Nachbarschaftsgärten und ein Platz für Begegnung angelegt. Ziel ist die Erhöhung der beruflichen Qualifikation, um die Chancen zur Integration in den Arbeitsmarkt zu erhöhen. Im Rahmen der Imageverbesserung und des aktiven Stadtteilmarketings sollen Logo- und Homepage-Entwicklung, eine Stadtteilzeitung, Straßenfeste und ein Weihnachtsmarkt etabliert werden. Das Theater der Stadt Aalen soll eingebunden werden, um gemeinsam mit der Bevölkerung des Rötenbergs ein Theaterstück zum Thema Integration zu inszenieren.

Zielgruppen und Partner

Zielgruppe

(Langzeit-)Arbeitslose
Betriebe der lokalen Ökonomie
Menschen mit Migrationshintergrund

Projektpartner

Aktion Jugendberufshilfe im Ostalbkreis (AJO) e. V.
MAHLZEIT Ostalb GmbH

Weitere Kooperationspartner

Jobcenter
Handwerkskammer

Ziele

Vorrangig Menschen mit Migrationshintergrund sollen im Rahmen des Projekts eine abschlussorientierte Ausbildung (Hauswirtschaft, Gastgewerbe, Altenpflege) absolvieren und mit der Externenprüfung abschließen. Eine andere Gruppe der Projektteilnehmenden soll handwerklich qualifiziert werden. Ziel ist die Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Das Wohnumfeld soll durch die Anlage von Nachbarschaftsgärten und die Neugestaltung von Freiflächen verbessert werden.

Im Rahmen des Projekts soll ein Mittagstisch aufgebaut und verstetigt werden. Weiteres Ziel ist die Einrichtung einer mobilen Versorgungseinheit zur Sicherung der Nahversorgung und weiterer Dienstleistungen als Angebot an die Quartiersbevölkerung, insbesondere für Seniorinnen und Senioren. Das Angebot soll sich mittelfristig durch eigene Einnahmen selbst tragen. Das Image des Rötenbergs soll verbessert werden.

Aktivitäten

  • Einsatz von Jobcoaches; Erstgespräch mit Anamnese der privaten und beruflichen Situation; Kompetenzanalyse; Profiling; Prüfung der Qualifikationen; Verweisberatung zur Übersetzung und Anerkennung von Zeugnissen und beruflichen Qualifikationen
  • Bewerbungstrainings
  • Sozialintegrative Begleitung der Projektteilnehmenden
  • Teilzeitausbildung in den Bereichen Gastronomie, Hauswirtschaft und Altenpflege; Vorbereitung auf die Externenprüfung
  • Einrichtung eines Mittagstischs im Treffpunkt Rötenberg
  • Kurzqualifizierungen im handwerklichen Bereich (z. B. Anlage von Nachbarschaftsgärten, Platz für Begegnung)
  • Aufbau eines mobilen Versorgungs- und Dienstleistungsangebots
  • Nachbetreuung nach erfolgreicher Vermittlung in Arbeit
  • Individuelle Kurzberatungen
  • Gesundheitsfördernde Angebote wie z. B. Yoga, Ernährung im Alter (gemeinsam mit der Quartiersbevölkerung)
  • Imageverbesserung des Quartiers; Entwicklung und regelmäßige Veröffentlichung einer Stadtteilzeitung; Stadtteilfeste; Durchführung eines Theaterprojekts gemeinsam mit der Quartiersbevölkerung zur Stärkung der sozialen Kohäsion und zum Abbau von Vorurteilen

Quellen der Gebietsbeschreibung: Stadt Aalen (12/2014), Agentur für Arbeit (11/2014), Jobcenter (12/2014)

Zusatzinformationen

Projektinformationen

  • Zielgebiet
    Stärker entwickelte Regionen
  • Bundesland
    Baden-Württemberg
  • Kommune
    Aalen
  • Programmgebiet
    Rötenberg
  • Handlungsfeld
    Nachhaltige Integration in Beschäftigung
    Stärkung der lokalen Ökonomie
  • Projektlaufzeit
    06/2015 bis 12/2018
  • Förderrunde
    2015 - 2018

Gebietsbeschreibung

  • Größe
    Gebiet: 7,8 ha
  • Einwohner/innenzahl
    Stadt: 66.356
    Gebiet: 962
  • SGB-II-Quote
    Stadt: 1,7 %
    Gebiet: 14,9 %
  • Arbeitslosenquote
    Stadt: 3,3 %
    Gebiet: 12,2 %
  • Anteil Einwohner/innen mit Migrationshintergrund
    Stadt: 25,3 %
    Gebiet: 73,6 %

Kontakt

Farzaneh Fallahian
Stadt Aalen
Bahnhofstr. 119
73430 Aalen
Telefon: 07361 9756663
Homepage:Stadt Aalen

Diese Seite

© GSB 7.0 - 2015