Navigation und Service

Arbeitsmarkt-Lotsen in den Quartieren

Das Projekt „Arbeitsmarkt-Lotsen in den Quartieren“ (AMA-Lo iQ) hat die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit langzeitarbeitsloser Bewohnerinnen und Bewohner aus den Soziale-Stadt-Gebieten Rath/Mörsenbroich und Wersten/Holthausen in Düsseldorf zum Ziel. Hierzu setzt das Projekt Arbeitsmarktlotsinnen und -lotsen ein. Niedrigschwellige Infoangebote in den Quartieren unter Einbeziehung relevanter Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zeigen Teilnehmenden Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt auf. Die Projektteilnehmenden erhalten individuelles Coaching und weitere Unterstützungsangebote. Für die Multiplikatoren, insbesondere aus Familienzentren und Kitas, führt AMA-Lo iQ Workshops zu arbeitsmarktrelevanten Themen durch. Flankierende Angebote zum intergenerationellen und interkulturellen Lernen in den Quartieren sollen einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts in den Quartieren leisten.

Zielgruppen und Partner

Zielgruppe

(Langzeit-)Arbeitslose
Menschen mit Migrationshintergrund

Projektpartner

Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH (ZWD)
AWO Berufsbildungszentrum gGmbH

Weitere Kooperationspartner

DGB – Region Düsseldorf-Bergisch-Land
Industrie- und Handelskammer Düsseldorf
Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf
Die Arche – Kinderfreizeiteinrichtung Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.
Agentur für Arbeit Düsseldorf
Jobcenter Düsseldorf
Caritasverband Düsseldorf – Fachdienst für Integration und Migration
Integrationsagentur in Wersten
IMAZ e.V. Interkulturelles Migrantenzentrum
Kommunales Integrationszentrum Düsseldorf
Amt für Wirtschaftsförderung Düsseldorf

Ziele

Das Projekt wird in Soziale-Stadt-Gebieten in Düsseldorf durchgeführt. Ziel ist es, langzeitarbeitslose Bewohnerinnen und Bewohner der Quartiere in ihrer Beschäftigungsfähigkeit zu stärken und an den regionalen Arbeitsmarkt heranzuführen. Vermittlungswege sind neben der Integration in Beschäftigung, die Vermittlungen in weiterführende Qualifizierungen. Auf Stadtteilebene will das Projekt mit Angebote zum interkulturellen und -generationellen Lernen und bewohnerpartizipativen Ansätzen einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts leisten. Die Erfahrungen fließen in den Aufbau von Lerncafés ein, die nach Projektende fortgeführt werden sollen.

Aktivitäten

  • Erarbeitung von Kompetenzprofilen; Beratung zur Integration in Beschäftigung; Einzelcoaching zur Erarbeitung realistischer Ziele und zur Stabilisierung der Eigenmotivation, bei Bedarf Familiencoaching
  • einzelfallabhängige Kooperation mit kommunalen Ressorts, Jobcenter und weiteren Beratungsstrukturen
  • Heranführung Beratungssuchender an bestehende Angebote zur Erweiterung persönlicher und sozialer Kompetenzen, z.B. Bewerbungstraining, PC-/Sprachkurse, Quartierstreffs
  • Organisation von Sprechstunden und Vorträgen in den Quartieren, z.B. Arbeitslosenberatung, Kammern oder Bildungsberatung
  • Akquise von Arbeitsplätzen in den Quartieren bzw. durch Mobilitätsförderung mit Arbeitserprobung, Praktikum, Vermittlung in Beschäftigung und Nachbegleitung
  • Unterstützung beim Zugang der Anerkennungsverfahren im Ausland erworbener Schul- und Berufsabschlüsse und abschlussorientierte (Teil-)Qualifizierungen
  • Workshops für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, insbesondere zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Durchführung arbeitsmarktrelevanter sowie persönlichkeits- und kompetenzfördernder Seminare und Angebote zu intergenerationellem und -kulturellem Lernen

Quellen der Gebietsbeschreibung: BA-Statistik 2013, Einwohnermeldeamtregister ,EWO MigraPro; eigene Berechnungen der Landeshauptstadt Düsseldorf (Stand: 2013)

Zusatzinformationen

Projektinformationen

  • Zielgebiet
    Stärker entwickelte Regionen
  • Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
  • Kommune
    Düsseldorf
  • Programmgebiet
    Rath/Mörsenbroich
    Wersten/Holthausen
  • Handlungsfeld
    Nachhaltige Integration in Beschäftigung
  • Projektlaufzeit
    10/2015 bis 12/2018
  • Förderrunde
    2015 - 2018

Gebietsbeschreibung

  • Größe
    Gebiet: 490 ha
  • Einwohner/innenzahl
    Stadt: 613.360
    Gebiet: 40.666
  • SGB-II-Quote
    Stadt: 12,5 %
    Gebiet: 24,1 %
  • Arbeitslosenquote
    Stadt: 8,6 %
    Gebiet: 10,8 %
  • Anteil Einwohner/innen mit Migrationshintergrund
    Stadt: 36,9 %
    Gebiet: 52,5 %

Kontakt

Anja Weber
Landeshauptstadt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211 8996687
Silke Milkowitz
Landeshauptstadt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211 8928761

Diese Seite

© GSB 7.0 - 2015