Navigation und Service

Berufspilot und Betriebsunterhalt – Spandau 2020

Ziel des Projekts „Berufspilot und Betriebsunterhalt“ ist die Entwicklung eines quartiersbezogenen Qualifizierungsverbundes zur Verbesserung der Chancengleichheit, Kompetenzentwicklung sowie der beruflichen und sozialen Integration langzeitarbeitsloser Bewohnerinnen und Bewohner in den Gebieten Heerstraße, Spandauer Neustadt, Falkenhagener Feld Ost und Falkenhagener Feld West in Berlin-Spandau. Kernaktivität ist die Erprobung und konzeptionelle Weiterentwicklung eines neuen Berufsbildes in Immobilienbetreuung und Betriebsunterhalt. Hierfür bindet das Projekt kleinere und größere Handwerksbetriebe und Unternehmen im Umfeld der Wohnungswirtschaft ein. Die Förderung sozialer Kompetenzen und Verantwortungsübernahme Teilnehmender soll darüber hinaus die soziale Integration im Wohnumfeld verbessern. Die Mitarbeit Teilnehmender bei der Pflege und Instandhaltung von Gebäuden und Anlagen soll einen Beitrag zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität sowie zur sozioökonomischen Stabilität in den Stadtteilen leisten.

Zielgruppen und Partner

Zielgruppe

(Langzeit-)Arbeitslose
Betriebe der lokalen Ökonomie

Projektpartner

ProWB
tamen. GmbH
SOS Berufsausbildungszentrum Berlin
ZAL Zentrum Aus – und Weiterbildung GmbH Ludwigsfelde
Ausbildungswerk Kreuzberg e.V.

Weitere Kooperationspartner

Jobcenter Berlin-Spandau
Quartiersmanagement Heerstraße
Quartiersmanagement Falkenhagener Feld West
Quartiersmanagement Falkenhagener Feld Ost
Quartiersmanagement Spandau Neustadt
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.
RAV Regionaler Ausbildungsverbund Spandau
Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. & Stiftung Wirtschaftshof
FACILITA Berlin GmbH
Fletwerk GmbH
GEWOBAG AG
Charlottenburger Baugenossenschaft eG
G.I.Z. e.V. Gesellschaft für interkulturelle Zusammenarbeit
Geschäftsstraßenmanagement Wilhelmstadt
Jugendberatungshaus Spandau e.V.
Sozial-kulturelle Netzwerke casa e. V.
Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.

Ziele

Das Projekt hat die Entwicklung eines quartiersbezogenen Qualifizierungsverbundes zur Verbesserung der Chancengleichheit, Kompetenzentwicklung sowie der beruflichen und sozialen Integration langzeitarbeitsloser Bewohnerinnen und Bewohner in Gebieten der Sozialen Stadt in Berlin-Spandau zum Ziel. Zudem unterstützt das Projekt Ausbildungs- und Personalmanagement kleinerer und größerer Handwerksbetriebe und Unternehmen im Umfeld der Wohnungswirtschaft. Über Qualifizierung zur systemorientierten Immobilienbetreuung oder zum Betriebsunterhalt bietet das Projekt den Teilnehmenden die Möglichkeit zum Einstieg in Ausbildung und Beruf. Die Förderung sozialer Kompetenzen und Verantwortungsübernahme soll die soziale Integration im Wohnumfeld verbessern. Die Mitarbeit der Teilnehmenden bei der Pflege und Instandhaltung von Gebäude und Anlagen soll einen Beitrag zur Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität sowie zur sozioökonomischen Stabilität in den Stadtteilen leisten.

Aktivitäten

  • Durchführung von zwei Durchgängen á 22 Monate zum Erwerb von Kenntnissen am „Haus und Betrieb“ als baulich-technisches und soziales System; flexibler Einstieg möglich; Angebot von 7 Fachmodulen: Holz- und Bauelementtechnik, Elektrotechnik, Oberflächen- und Trockenbautechnik, Sanitär- und Metalltechnik, Außenanlagen, Grün- und Grauflächen, Klimatechnik, Betriebs- und Infrastrukturtechnik; flexible Übergänge in Ausbildung und Beruf; gendersensible und praxisnahe Erprobung der Fachmodule in Praxismodulen in Handwerksbetrieben und Unternehmen; Steuerung Matching mit Unternehmen
  • soziale und personale Kompetenzförderung; sozialpädagogische Begleitung
  • Coaching Teilnehmender und von Unternehmen
  • Erarbeitung Qualifizierungskonzept Immobilienbetreuung / Betriebsunterhalt, inklusive Handbuch
  • Vergabe von Zertifikaten zu Immobilienbetreuung oder Betriebsunterhalt
  • Aufbau von Verbundstrukturen zur Qualifizierung in Immobilienwirtschaft mit beteiligten Unternehmen und Akteuren: Handwerksbetriebe, Gewerbebetriebe, Wohnungsunternehmen, Einrichtungen und Organisationen in den Quartieren
  • Ansprache und Beratung lokaler Betriebe
  • Förderung der Vernetzung lokaler Unternehmen: regelmäßige Workshops, Unternehmenslounge und weitere zielgruppenspezifische Aktionen


Quellen der Gebietsbeschreibung: Jobcenter Berlin-Spandau; PRISMA Stadt Berlin (Stand: 2012-13)
* räumlicher Bezugsrahmen Bezirk Berlin-Spandau

Zusatzinformationen

Projektinformationen

  • Zielgebiet
    Stärker entwickelte Regionen
  • Bundesland
    Berlin
  • Kommune
    Berlin
  • Programmgebiet
    Heerstraße
    Spandauer Neustadt
    Falkhagener Feld Ost
    Falkhagener Feld West
  • Handlungsfeld
    Nachhaltige Integration in Beschäftigung
    Stärkung der lokalen Ökonomie
  • Projektlaufzeit
    04/2015 bis 12/2018
  • Förderrunde
    2015 - 2018

Gebietsbeschreibung

  • Größe
    Gebiet: 402 ha
  • Einwohner/innenzahl
    Stadt: 226.868*
    Gebiet: 162.841
  • SGB-II-Quote
    Stadt: 21,6 %*
    Gebiet: 36,6 %
  • Arbeitslosenquote
    Stadt: 12,5 %*
    Gebiet: 13,0 %
  • Anteil Einwohner/innen mit Migrationshintergrund
    Stadt: 29,1 %*
    Gebiet: 31,7 %

Kontakt

Christoph Chmielorz
Bezirksamt Spandau von Berlin
Carl-Schurz-Straße 2/6
13578 Berlin
Telefon: 030 902792390
Christiane Serbser
Projektleitung
Heerstraße 444
13593 Berlin
Telefon: 030 37589010

Diese Seite

© GSB 7.0 - 2015