Navigation und Service

BIWAQ-Praxisbeispiele

BIWAQ-Praxisbeispiele

Wissenschaftliche Projektbegleitung durch Studierende

Das Essener BIWAQ Projekt „Maßanzüge für Bedarfsgemeinschaften“ hat für eine Untersuchung seiner Projektarbeit mit angehenden Verwaltungsfachwirtinnen und -wirten der Stadt Essen kooperiert. Die Projektleitung erhielt Antworten auf Fragen zur Projektsteuerung, zur Zusammenarbeit mit anderen kommunalen Akteuren und zu der Übertragbarkeit der Erkenntnisse für andere Projekte. Die Studierenden lernten auf diese Weise verschiedene kommunale Fachbereiche und Einrichtungen kennen und sammelten erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Bearbeitung von Fragestellungen.

> Mehr

Startbild Video MagdeburgQuelle: Stadt Magdeburg

Saftladen Salbke – Weiterführung gelungen

Der Magdeburger „Saftladen“ ist ein Angebot des Internationalen Bunds (IB), das sich insbesondere an alkoholkranke und sozial benachteiligte Menschen richtet. Er ist Anlauf- und Begegnungsstätte für alle, die ihrem Tag eine sinnvolle Struktur in alkoholfreier Umgebung geben möchten. Die Begegnungsstätte wurde vom 1.5.2015 bis 31.7.2018 durch BIWAQ gefördert. Im August 2018 hat das Magdeburger Gesundheitsamt die Förderung des Saftladens übernommen.

> Mehr

Das Bild zeigt Teilnehmerinnen des BIWAQ-Projekts Café Elli im Qualifizierungsbaustein Hauswirtschaft.Quelle: ELAN GmbH

Quartiersprojekte als Türöffner

Das Café Elli verbindet kultursensible Beratungs- und Qualifizierungsangebote mit nachhaltigen Aktionen im Quartier. Das Projekt, das sich ausschließlich an Frauen mit Migrationshintergrund richtet, misst der Sensibilisierung für Umweltschutz eine besondere Bedeutung zu. Es greift Fragen zu ökologischer Nachhaltigkeit und ressourcenschonendem Handeln auf, um Frauen miteinander ins Gespräch zu bringen und für die Projektangebote zu interessieren.

Das Bild zeigt TeilnehmerInnen des BIWAQ-Projekts WorkIn Potsdam im Qualifizierungsbaustein "Immobilien- und Anlagenunterhalt".Quelle: Falko Tesch, Brandenburg

Energie sparen im Quartier

Das Potsdamer BIWAQ-Projekt WorkIn verbindet Qualifizierung mit Klimaschutz. Innerhalb von sechzehn Monaten durchlaufen die Teilnehmenden eine Ausbildung im Bereich Immobilien- und Anlagenunterhalt energiesanierter Gebäude. Mit ihren erworbenen Kenntnissen unterstützen sie Mieterinnen und Mieter im Quartier auch bei in Heizungs- und Belüftungsfragen.

Blick ins Begegnugscafé mit selbst gebauten Paletten-Möbeln.Quelle: Bernd Schröder

All Eyes on Green Spots

Grüne Inseln in Aachen-Nord und -Ost bieten Perspektiven für langzeitarbeitslose Menschen im Garten- und Landschaftsbau. Die Initiative All Eyes on Green Spots begrünt und pflegt öffentliche und private Anlagen und Plätze.

Diese Seite

© GSB 7.0 - 2015